Skip to content

schöne töne ##vol.o71

März 26, 2010
© Sebastian Koch

© Sebastian Koch

+ + + + + + + + + + + + + +
download rar-file – just one click away!-

+ + + + + + + + + + + + + +

artwork: www.sebkoch.de

+ + + + + + + + + + + + + +

01. The Strange Boys – Be Brave
02. Harlem – Gay Human Bones
03. Apollo Ghosts – Things You Go Through
04. Rumble Strips – No Soul
05. Born Ruffians – Sole Brother
06. Die Aeronauten – Feuer der Liebe
07. Walter Schreifels – Arthur Lee´s Lullaby
08. Girls Names – Graveyard
09. The Voltarenes – Altona
10. Ariel Pink´s Haunted Graffiti – Round And Round
11. Mulatu Astatke – Green Africa
12. Aloe Blacc – I Need A Dollar
13. Dan Black feat. Kid Cudi – Symphonies
14. Madlib – African Voodoo Queen (Drama)
15. Toro Y Moi – Talamak (live)
16. Dosh feat. Andrew Bird – Number 41
17. Electric President – Safe and Sound
18. Josiah Wolf – Master Cleanse (California)
19. A Weather – Third of Life
20. The Unthanks – Lucky Gilchrist
21. Clogs – On the Edge
22. Broken Records – Lies
23. Titus Andronicus – A More Perfect Union
24. UNKLE feat. The Black Angels – Natural Selection
25. …And So I Watch You From Afar – The Voiceless

+ + + + + + + + + + + + + +

Danke an alle, die bei meinem kleinen MixtapeCover-Gewinnspiel mitgemacht haben!!!
Die Preisvergabe fiel nicht leicht, da wirklich ausschließlich sehr sehr schöne Sachen eingetrudelt sind.

Der erste Preis geht an Sebastian Koch,
der zweite Preis an Fatma Muradova,
der dritte Preis an Nora Eschbach.

Alle eingesandten Cover werden nach und nach für die Mixtapes verwendet,
angefangen mit den Siegern.

7 Kommentare leave one →
  1. März 26, 2010 11:09 am

    Wohl verdient! Das Cover ist super!:D

  2. März 26, 2010 2:44 pm

    yippieh! :)
    freu mich, die anderen zu sehen!

  3. wolfram permalink
    März 27, 2010 5:42 pm

    Superduper, echt verdient!
    Hab irgendwie das Gefühl, bei Sebastians Cover das ein oder andere
    bekannte Gesicht zu erkennen!

  4. März 28, 2010 10:08 am

    Sehr schön!
    Die Gesichter sind sehr inspiriert – um meinen ersten Gedankenblitz nicht mit den Worten aus Wolframs Kommentar zu wiederholen …
    … und danke für den Mix, Moritz.

  5. März 29, 2010 4:47 pm

    Eigentlich sind ja nur in der dritten Reihe die beiden äußeren Figuren von der Realität inspiriert.
    Würde mich mal interessieren, wen ihr da noch erkennt!

    Ja, der Mix ist super!
    Aloe Blacc gefällt Milli total gut (hab ich ja schon gesagt)
    Ich bin überrascht, wie sehr Kante oft nach Mulatu Astatke klingt…
    Cool, endlich mal was von dem zu hören, bisher hab ich immer nur über ihn gelesen.
    Unthanks find ich auch gut.
    Und ganz vieles anderes.

  6. März 29, 2010 5:09 pm

    — wenn Du / Milli „Aloe Blacc“ magst, dann magst Du vielleicht auch die dazugehörieg HBO-Serie:

    http://www.comewatchme.com/how-to-make-it-in-america-episode-1.html

  7. März 29, 2010 9:03 pm

    …was wieder mal für die Geschmacksicherheit vieler hbo-serien spricht.

    Was Mulatu Astatke angeht, empfehle ich wärmstens den Soundtrack zu „Broken Flowers“ von Jim Jarmusch !!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s