Skip to content

Luther: Hans Sebald Beham, der „gottlose Maler von Nürnberg“

September 5, 2012

Im Laufe der Bildrecherche für die Luther – Graphic Novel kam ich natürlich mit sehr viel großartiger Kunst des Spätmittelalters in Berührung.

Einer meiner Lieblinge ist Hans Sebald Beham, der gottlose Maler von Nürnberg.

Während der Bauernkriege wurde er verhaftet, erhielt aber verglichen mit anderen Künstlern, denen beispielsweise die Hände gebrochen wurden, eine milde Strafe. Einige Jahre danach wurde er der Verbreitung von Pornographie verdächtigt und der Stadt verwiesen.
Ich liebe seine verdorbenen Arbeiten, seine derben Figuren, seine stilistische Nähe zu Dürer.

Hier noch ein paar Bilder.

3 Kommentare leave one →
  1. September 5, 2012 8:05 pm

    Das mit dem Handbruch ist, glaube ich, ein Geruecht, falls Du auf Riemenschneider anspielst …

  2. September 6, 2012 3:49 pm

    Gerüchten, die mir in ihrer Bildhaftigkeit gefallen, schenke ich gerne völlig unkritisch uneingeschränkten Glauben.

  3. September 7, 2012 8:23 am

    „Stilistische Nähe zu Dürer“… einverstanden.
    Getsern hab ich mir die anderen Bilder bei fb angesehen und hatte ganz oft das Gefühl, die stilistische Nähe zu Crumb ist auch ganz arg vorhanden… auch wenn die Herren ja in völlig anderen Jahrhunderten und so…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s